Maschen abketten

Vom Trendgarn bis zum Klassiker.

Passende Garne finden Sie hier

Tipps zum Abketten im Musterverlauf und Zunehmen einzelner Maschen

Je nach Strickweise können die Maschen rechts bzw. links abgekettet werden. Bei glatt rechts Gestricktem oder überwiegend rechtsmaschigem Muster wird rechts abgekettet, bei glatt links Gestricktem oder überwiegend linksmaschigem Muster wird links abgekettet. Als Abschluss von Rippenstrick, bei dem rechte und linke Maschen nebeneinander gearbeitet werden, kettet man im sogenannten Musterverlauf ab.

Blenden, Kragen und Bündchen werden in den meisten Fällen rechts-links gestrickt, die Ränder sollen dabei dehnbar bleiben. Darum heißt es in der Anleitung oft: restliche oder alle Maschen im Maschenrhythmus abketten bzw. Maschen abketten wie sie erscheinen.

Für manche Strickerin stellt sich die Frage – wie mache ich es richtig?

Zu Beginn der Abkettreihe werden die ersten beiden Ma­schen entsprechend der Vorreihe rechts bzw. links gestrickt, dann hebt man mit der linken Nadel die 1. Masche ab und zieht diese über die 2. Masche, so dass nur noch die 2. Ma­sche auf der rechten Nadel bleibt. Im weiteren Verlauf werden vor dem Abheben und Überziehen der einzelnen Maschen die rechten Maschen der Vorreihe immer rechts und die linken Maschen der Vorreihe stets links abgestrickt. Diese Arbeitsweise macht die Kanten elastisch und hält sie trotz häufigen Dehnens in Form (Abb.1).

Wenn Sie dagegen ein Rechts-links-Bündchen nur glatt rechts abketten, so drückt sich der Abkettrand nach außen (Abb.2).

Er ist dann nicht elastisch und kann sich nicht mit dem Rechts-links-Gestrick zusammenziehen.

Maschen abketten - Abbildung 1

Abbildung 1

Maschen abketten - Abbildung 2

Abbildung 2

Zunehmen einzelner Maschen.

Im allgemeinen werden für die seitlichen Zunahmen (wie z.B. Ärmelschrägungen) einzelne Maschen zwischen Randmasche und der folgenden Masche aufgenommen. Mehrere Möglichkeiten bieten sich dafür an:

a) zwischen 2 Maschen den Querfaden aufnehmen (Abb.3), auf die linke Nadel hängen und verschränkt abstricken,

b) mit der rechten Nadel aus der Vorreihe die folgende Masche aufnehmen (Abb.4), auf die linke Nadel hängen und verschränkt abstricken (Abb.5),

c) einen Umschlag bilden, dafür den Arbeitsfaden von vorne nach hinten über die rechte Nadel legen. Wird der Umschlag in rechtem Gestrick gebildet (Abb.6), bleibt der Faden für die weitere Arbeit hinten, wird er in linkem Gestrick gebildet (Abb.7), so holt man ihn nach dem Umschlag wieder nach vorne – wie zum Stricken linker Maschen üblich. In der folgenden Rückreihe den Umschlag verschränkt abstricken, damit kein Loch entsteht.

Bei glatt Rechts-Gestrick wird die zugenommene Masche rechts verschränkt, bei glatt Links-Gestrick links verschränkt abgestrickt.

Maschen abketten - Abbildung 3

Abbildung 3

Maschen abketten - Abbildung 4

Abbildung 4

Maschen abketten - Abbildung 5

Abbildung 5

Maschen abketten - Abbildung 6

Abbildung 6

Maschen abketten - Abbildung 7

Abbildung 7

Teaser unten

pu