Modell 180/4, Dreiecktuch aus Aerea von Junghans-Wolle

Modell 180/4, Dreiecktuch aus Aerea von Junghans-Wolle

Modell konfigurieren

Modell 180/4, Dreiecktuch aus Aerea von Junghans-Wolle

Für dieses Modell benötigen Sie:
Für 1 Dreiecktuch: 125 g Aerea in Greige.

Strick-N 5,0-7,0.

Länge ca. 95 cm.

Konfiguration

Größe wählen:

Farbe

Aerea von Junghans-Wolle:

Greige
Orange
Curry
Schwarz
Offwhite
Grün
Rot
Altrosa
Himmelblau
Grau
Oliv
Marsala
Rosé
Beige
Lagune
Blue
Maschenbild glatt rechts

Garnhinweise

Aerea von Junghans-Wolle:

• Luftig leichtes Garn.
• Ein Kostenwunder durch sehr geringen Verbrauch.
• Hochwertige Materialmischung.
• Extrem flauschig.
• Im Wollwaschgang waschbar.

Material:
25 % Wolle
20 % Mohair
20 % Polyacryl
20 % Polyamid
15 % Kamelhaar
Knäuelgröße:
25 Gramm
Maschenprobe:
10 cm glatt re = 14-17 M
Lauflänge:
25 g = 137 m Lauflänge
Bedarf:
Damen, Gr. 40 = ca. ca. 125 g
Nadelstärke:
4,0 - 6,0
Pflegehinweis:
Schonwaschgang bis 30°

Ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt (3)

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt:

Sabrina H. - Wunstorf, 16. Juni 2014 08:48 Uhr

Etwas Knifflig aber.....

nicht so schwer wie gedacht. Auch ich habe mit diesem Dreieckstuch einige male von neuem begonnen, und war schon leicht angenervt und wollte ebenfalls aufgeben weil sich auch bei mir kein Muster bildete. Mein Fehler war anscheinend das ich rechts der Anleitung begonnen habe dort wo die Reihenangaben stehen. Weil keine Angabe darüber zu lesen ist wo man beginnt. Also sagte ich mir , "Probierst es ein letztes mal beginnend von links". Und siehe da es klappt. in der 1. Reihe muss man schon wiederholt zählen und schauen das man sich nicht vertrudelt. Hat man diese geschafft gestaltet sich der Rest nicht mehr so schwer.

Heike S. - Stuttgart, 15. Mai 2014 15:15 Uhr

Sehr schönes Dreiecktuch

Ich habe es nach dem dritten Mal auftrudeln dann endlich geschafft die erste Reihe ohne Fehler fertig zu bekommen. Ich muß sagen, es war eine Herausforderung, die sich aber gelohnt hat. Das Muster ist eigentlich ganz einfach nachvollziehbar, wenn man durchhält und nicht entnervt aufgibt. Mit der Zeit merkt man sofort, wenn etwas falsch gestrickt ist und man kann es auch relativ einfach korrigieren. Das Endergebnis ist dann ein echter Hingucker und meine Mama hat sich das Tuch sofort bei mir "bestellt". Ich kann nur sagen: durchhalten, es lohnt sich!!!

Jutta K. - Essen, 15. Februar 2014 19:05 Uhr

Dreiecktuch

Hallo, nachdem ich einen ganzen Nachmittag versucht habe das Muater des DreiecktuchsN. 437/4 nachzustricken, habe ich am Ende entnervt aufgegeben. Die Maschenzahl paßt nicht und es bildet sich auch kein Muster. Ich bin froh es mit vorhandener Wolle versucht zu haben und noch keine Wolle bestellt habe. Mit freuendlichen Grüßen Jutta Kunze

Junghans-Wolle Internetredaktion: Für alle Fragen rund um Ihre Handarbeit steht Ihnen unsere Fachberatung gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter www.junghanswolle.de

pu