Liebevoll bestickte Kissenhüllen

Schritt-für-Schritt-Anleitung Kissenhüllen

Kissenhüllen – Schritt 1

Schritt 1

Schneiden Sie zwei Stücke Stoff 42 x 42 cm und vier Stücke 42 x 25,5 cm, sowie zwei Stücke Vlieseinlage 42 x 42 cm und vier Streifen Vlieseinlage 3 x 42 cm zu.

Kissenhüllen – Schritt 2

Schritt 2

Bügeln Sie auf eins der 42 x 42 cm Stoffe eine 42 x 42 cm Vlieseinlage. Pausen Sie die Vorlage mit dem wasserfesten Liner mittig auf das Backpapier ab. (Die Vorlagen finden Sie im PDF zum Download)

Kissenhüllen – Schritt 3

Schritt 3

Legen Sie das Backpapier mit dem Motiv mit ca. 5 cm Abstand zum unteren und rechten Rand auf den Stoff und befestigen beides zusammen im Stickrahmen.

Kissenhüllen – Schritt 4

Schritt 4

Sticken Sie die Konturen mit schwarzem Perlgarn im Rückstich nach. Die Nasenlöcher sticken Sie im Knötchenstich. Sticken Sie die Motive von innen nach außen, also z.B. beim Einhorn erst Augen, Nase, Mund, dann nach außen weiter, da das Backpapier an den Einstichstellen einreißen kann.
Entfernen Sie vorsichtig das Backpapier.
Hier finden Sie Anleitungen zu den verschiedenen Sticharten.

Kissenhüllen – Schritt 5

Schritt 5

Sticken Sie die Flächen (Beim Einhorn Haare, Horn, Ohren, Wangen, sowie bei dem Regenbogen die einzelnen Bögen) mit dem Plattstich oder Nadelmalerei in den gewünschten Farben aus. Zur Verzierung können Sie noch einzelne beiliegende Pailletten und Perlen mit dem Nähgarn aufnähen.

Kissenhüllen – Schritt 6

Schritt 6

Für die Kissenrückseite benötigen Sie zwei Stücke Stoff 42 x 25,5 cm. Bügeln Sie je einen der 42 x 3 cm Streifen Vlieseinlage an je einer Kante auf. Versäubern Sie diese Kante im Zick-Zack-Stich.

Kissenhüllen – Schritt 7

Schritt 7

Bügeln Sie die Kanten 3 cm um. Steppen Sie parallel zur Kante knappkantig und mit 2,5 cm Abstand ab.

Kissenhüllen – Schritt 8

Schritt 8

Nähen Sie an einem Stoffteil parallel zur Kante fünf Knopflöcher mit einer Länge von 16 mm (zuvor mit Trickmarker markieren) mit der Knopfloch-Automatik Ihrer Maschine. Das erste Knopfloch mittig nähen, die weiteren mit jeweils 6 cm Abstand nähen. Öffnen Sie die Knopflöcher vorsichtig mit dem Nahttrenner, hierfür eine Stecknadel als Stopper quer am oberen Rand des Knopflochs einstecken.

Kissenhüllen – Schritt 9

Schritt 9

Legen Sie die beiden Stoffe mit den Knopfleisten zusammen rechts auf links übereinander, so dass sich zusammen eine Größe von 42 x 42 cm ergibt. Markieren Sie mit dem Trickmarker durch die Knopflöcher die Stellen, an denen die Knöpfe angenäht werden sollen.

Kissenhüllen – Schritt 10

Schritt 10

Nähen Sie die Knöpfe an und knöpfen die Stoffe zusammen.

Kissenhüllen – Schritt 11

Schritt 11

Legen Sie Vorder- und Rückseite der Hülle rechts auf rechts aufeinander, stecken sie fest und nähen sie ringsum mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. An der Knopfleiste einmal zurück und wieder vor nähen für besseren Halt. Schneiden Sie die Nahtzugabe an den Ecken schräg ab, zum schöneren Ausformen nach dem Wenden. Versäubern Sie alle Kanten im Zick-Zack-Stich.

Kissenhüllen – Schritt 12

Schritt 12

Knöpfen Sie die Hülle auf, wenden diese und befüllen sie mit einer Kissenfüllung.

pu